Bauchschau an Deiner Uni

In regelmäßigen Abständen kommen wir mit unserer Bauchschau direkt zu Dir vor die Haustüre, denn die Welt braucht Ärzte für den Bauch! Die DGVS möchte Studierende für die Gastroenterologie begeistern und ist mit der Bauchschau – Reise durch den Darm zu Gast an verschiedenen Uni-Standorten. Wir laden alle Studierenden herzlich ein, sich an einer Virtual Reality Station, an einem Endoskopie-Simulator oder an Sonographie-Stationen Einblick in unser spannendes Fach zu verschaffen.


Nächste Termine

An dieser Stelle findest Du regelmäßig Informationen über die kommenden Termine und Standorte. Stay tuned – wir kommen ganz bestimmt auch mal zu Deiner Uni!

Mittwoch, 10. Juli 2019 – Regensburg
Location und Uhrzeit: Foyer A0 Erdgeschoss und 1. Stock, 13:00 – 18:00 Uhr

Zur Veranstaltung

Herbst 2019 – Halle (Saale)
Datum, Uhrzeit und Location: TBA

Herbst 2019 – Münster
Datum, Uhrzeit und Location: TBA

Herbst 2019 – Bonn
Datum, Uhrzeit und Location: TBA

Du hast Fragen zur Bauchschau – Reise durch den Darm?
Dann kontaktiere uns unter gogastro@dgvs.de oder 030. 31 98 31 50 011

Vergangene Bauchschauen

 

  • Göttingen - 14. Juni 2019

    Am 14. Juni 2019 waren wir mit der Bauchschau zu Gast an der Uniklinik Göttingen. Ein ganz besonderer Dank geht dabei an die Klinik für Gastroenterologie und gastrointestinale Onkologie der Uniklinik und insbesondere an PD Dr. med. Steffen Kunsch, ohne die dieses Event nicht möglich gewesen wäre!

    Die Studierenden konnten an verschiedenen Stationen ihre Skills beim Sonografieren, beim Endoskopieren und beim Punktieren ausprobieren. Darüber hinaus war natürlich auch in Göttingen unsere VR-Station dabei, hier fand insbesondere die Erkundungstour durch den Darm großen Anklang. Am Infostand und bei den zahlreichen Ärzten, die vor Ort waren, konnten sich Interessierte über das Fach Gastroenterologie erkundigen.

    Wir freuen uns über den großen Andrang von mehr als 100 Studierenden und hoffen, Euch bald wiederzusehen!

    Hier gehts zu Deiner Uni Göttingen

  • Greifswald - 17. Januar 2019

    Am 17. Januar 2019 war unsere neue Bauchschau an der Uniklinik Greifswald zu Gast. Mit der Bauchschau wollen wir angehende Mediziner für die Gastroenterologie begeistern und über Inhalte, Perspektiven und Wege in unserem Fach informieren. Wir freuen uns über den großen Andrang der Studenten und möchten an dieser Stelle DANKE für Euer Interesse, Eure gute Laune und die guten Gespräche sagen!

    Ein besonderer Dank geht ebenfalls an die Klinik für Innere Medizin A unter der Leitung von Prof. Dr. med. Markus M. Lerch und der Koordination von PD Dr. med. Peter Simon, die mit vielen Helfern die Studenten an insgesamt vier Stationen betreuten. An einem Endoskopie Simulator konnten interessierte Studenten erste endoskopische Erfahrungen sammeln oder wahlweise an einem Sonografie-Simulator bzw. einer Live-Sonografie sich gegenseitig ultraschallen. Heiß begehrt war natürlich auch wieder die VR-Station mit verschiedenen Lektionen und einer virtuellen Reise durch den Darm, die von PD Dr. med. Alexander Hann aus Ulm entwickelt worden ist.

    Wir freuen uns, über 70 Medizinstudenten aus Greifswald bei uns begrüßt haben zu dürfen und vielleicht das Interesse für die Gastroenterologie bei der einen oder dem anderen geweckt zu haben.

    Du möchtest wissen, wann die „Bauchschau“ an Deiner Uni zu Gast ist oder möchtest Informationen zu unserer Nachwuchsinitiative erhalten? Dann besuche uns auf unserer Website oder sende uns eine E-Mail.

  • Ulm - 06. November 2018

    Am 06. November 2018 war die Bauchschau an der Uni Ulm zu Gast. Mit der Bauchschau wollen wir angehende Mediziner für die Gastroenterologie begeistern und über Inhalte, Perspektiven und Wege in unserem Fach informieren.

    An einem Endoskopie Simulator konnten interessierte Studenten unter Anleitung von PD Dr. med. Alexander Hann erste endoskopische Erfahrungen sammeln oder sich an der heißbegehrten VR-Station auf eine virtuelle Reise durch den Darm begeben.
    Wir freuen uns, mehr als 120 Studenten informiert zu haben und bedanken uns beim Universitätsklinikum Ulm und PD Dr. med. Alexander Hann und seinem Team für die großartige Unterstützung.