Universitätsklinikum Marburg

  • Abteilung: Klinik für Gastroenterologie, Endokrinologie, Stoffwechsel und Klinische Infektiologie
  • Leiter der Abteilung: Prof.Dr.Thomas Gress
  • Versorgungsstufe: Krankenhaus der Maximalversorgung

Informationen zur Klinik

Der Schwerpunkt unserer Klinik liegt auf der Behandlung gutartiger und bösartiger Erkrankungen der Verdauungsorgane und der endokrinen Drüsen, sowie Stoffwechsel- und Infektionskrankheiten. Um die bestmögliche Versorgung von Patienten mit diesem breiten Spektrum an internistischen Erkrankungen sicher zu stellen, verfügt die Klinik über drei große Schwerpunkte. Der erste Schwerpunkt umfasst die Gastroenterologie, Stoffwechsel und Klinische Infektiologie (Leiter Prof. Dr. T. M. Gress), mit einer klinischen Sektion Endoskopie (Leiter PD Dr. Ulrike Denzer) und den Schwerpunkt Endokrinologie und Diabetologie (Leiter Prof. Kann). Des Weiteren versorgt die Klinik eine große Zahl von Patienten mit allgemein-internistischen Krankheitsbildern.

Zur Abteilung gehören zwei internistische Stationen mit insgesamt 62 Krankenhausbetten, eine Reihe von Ambulanzen für spezielle Erkrankungsbilder der oben genannten Schwerpunkte, diagnostische Einrichtungen wie der interdisziplinäre Ultraschall, die klinische Sektion Endoskopie und die endokrinologische Funktionsdiagnostik.

  • Dauer des PJ 8-16 Wochen
  • Anzahl der PJ-Plätze 4
  • Ansprechpartner für Bewerbung und Organisation
  • Stellen ID 1206

Spezifika der PJ-Stelle

  • AllgemeinesAusgiebige Rotationsmöglichkeiten in andere internistische Kliniken, sowie in Ultraschall und Notaufnahme. Hospitationen in Endoskopie, Ambulanz, ambulante Chemotherapie und gastrointestinale Funktionsdiagnostik.
    Die Kliniken für Innere Medizin bieten PJ-begleitende, prüfungsvorbereitende Seminare an.
  • Rotationsmöglichkeiten innerhalb des PJDie 4 Monate Innere Medizin PJ enthalten Rotationen von 1 Woche in der Notaufnahme und 1-2 Wochen im Ultraschall. Grundsätzlich werden die 4 Monate in der Inneren Medizin in 2 internistischen Kliniken mit unterschiedlichen Schwerpunkt.
  • StationenAlle Station haben einen hohen Anteil allgemeininternistischer Patienten aber auch fachspezifische Schwerpunkte:
    Station 021: Schwerpunkte Klinische Infektiologie, chronisch entzündliche Darmerkrankungen und neuroendokrine Tumore.
    Station 234: Endokrinologie
    Station 233: Allgemeine Gastroenterologie, gastrointestinale Onkologie, Hepatologie.
  • ZusatzleistungenHospitationen in Endoskope, Rotionen in Ultraschall und Notaufnahme
  • Kombination PJ-StelleDiese PJ-Stelle ist mit weiteren Stellen kombinierbar.
  • Ärztlicher Ansprechpartner während des PJ
Klinik-Anschrift

Bewertung

Derzeit liegen noch nicht genügend Bewertungen vor.