Städtisches Krankenhaus Heinsberg

  • Abteilung: Innere Medizin / Gastroenterologie
  • Leiter der Abteilung: Herr Chefarzt Dr. Jürgen Minartz, Herr Chefarzt Dr. Günter Mertens; Bereichsleiter Gastroenterologie: Herr Oberarzt Dr. Carsten Triller
  • Versorgungsstufe: Schwerpunktkrankenhaus

Informationen zur Klinik

Das Städt. Krankenhaus Heinsberg ist ein modernes Regionalkrankenhaus und als akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen Ausbildungsort für Studentinnen und Studenten der Medizin. Wir bieten den Studierenden einen praxisorientierten Einblick in die Pflicht- und Wahlfächer und vervollständigen das Programm mit fachübergreifenden Seminaren. Neben den klassischen Fachabteilungen Innere Medizin, Chirurgie und Gynäkologie/Geburtshilfe mit zusätzlichem Behandlungsschwerpunkten Angiologie, Kardiologie, Palliativmedizin, Pneumologie, Gastroenterologie, Unfallchirurgie/Orthopädie, Gefäßchirurgie und Viszeralchirurgie, Phlebologie und Proktologie wird das medizinische Angebot heutzutage ergänzt durch interdisziplinäre Behandlungszentren: Magen-Darm-Zentrum, Gefäßzentrum, Shuntzentrum; Diabeteszentrum und Brustzentrum Heinsberg. Das Städt. Krankenhaus bietet eine ausgewogene Verbindung von moderner Medizin und individueller Patientenbetreuung. Pro Jahr versorgen über 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über 10.000 stat. und 25.000 amb. Patientinnen und Patienten. Dabei stehen die Wünsche und Bedürfnisse der bei uns hilfesuchenden Menschen stets im Mittelpunkt unseres Handelns.

  • Dauer des PJ 16 Wochen
  • Anzahl der PJ-Plätze 2
  • Ansprechpartner für Bewerbung und Organisation
  • Stellen ID 2032

Spezifika der PJ-Stelle

  • AllgemeinesUnsere Studierenden im praktischen Jahr werden voll in den medizinischen Arbeitsalltag integriert um Diagnostik, Therapie und den Umgang mit moderner Medizintechnik zu erlernen.
    Im Schwerpunkt Gastroenterologie ist im Rahmen der Rotation ist das aktive Erlernen der Sonographie incl. Punktionstechniken sowie die Gastroskopie und Coloskopie unter Anleitung vorgesehen.
    Eine Besonderheit ist unsere interdisziplinäre Arbeit im Magen-Darm-Zentrum: die gemeinsame Patientenbetreuung mit der Abteilung Viszeralchirurgie beinhaltet gemeinsame Visiten, Fallkonferenzen, die Planung von OP-Techniken und endoskopischen Interventionen.
    Operativ-interventionelle Eingriffe der Viszeralmedizin erfolgen in der OP- und Endoskopie Abteilung - hier besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen der Assistenz aktiv einzubringen.
    Durch die enge Zusammenarbeit mit der Viszeralchirurgie bietet sich den Studierenden ein Einblick in das gesamte Spektrum der Viszeralmedizin.
  • Rotationsmöglichkeiten innerhalb des PJUnter 1:1 Betreuung durch erfahrene Kollegen umfasst unsere Rotation die Endoskopie- und Funktionsabteilung, die Aufnahmestation, die gastroenterologische Allgemeinstation, die Intensivstation, die gastroenterologische Sprechstunde mit CED Ambulanz sowie die Palliativstation.
    Vervollständigt wir die Ausbildung durch Kennenlernen weiterer internistischer Untersuchungsverfahren wie (Spiro)-Ergometrie, Kipptischuntersuchung, Echokardiographie, Duplexsonographie der Gefäße, Lungenfunktionsprüfungen, Polygraphie (Schlafapnoescreening) und Angiographie sowie der Mitwirkung bei Leber; -Pleura- und Aszitespunktionen sowie der Anlage suprapubischer Harnblasenkatheter.
  • StationenDie Abteilung umfasst die internistische Aufnahmestation, jeweils eine Station mit kardiologisch/pneumologischem und gastroenterologischen Schwerpunkt, eine interdisziplinäre Gefäß- und Diabetesstation, die interdisziplinäre Intensivstation mit intermediate care Einheit sowie die Palliativstation unter gemeinsamer Leitung der Anästhesie und Inneren Medizin.
    Die interdisziplinäre Endoskopieabteilung bietet neben dem gesamten Spektrum der interventionellen Endoskopie und Sonographie eine umfassende Funktionsdiagnostik incl. radiologischer Funktionsuntersuchungen des Magen-Darmtraktes.
    Neben der allgemeinen gastroenterologischen und hepatologischen Sprechstunde besteht eine CED-Schwerpunktambulanz.
  • Zusatzleistungen
    • tägliche Röntgendemonstrationen
    • wöchentliche Lehrvisite in Rotation mit den Abteilungen für Chirurgie
    sowie Frauenheilkunde und Geburtshilfe (Chefarzt oder Oberarzt)
    • wöchentliche Abteilungsfortbildung für Ärzte und Studenten
    • tägliche Fallbesprechungen
    • tägliche Visite auf der Intensivstation
    • EKG-Kurs
    • Ultraschallkurs
    • Teilnahme an der interdisziplinären Tumorkonferenz (14tägig)
    • Teilnahme am Notarztdienst im Notarzteinsatzfahrzeug
    Die Teilnahme an Wochenend- und Nachtdiensten ist möglich, aber nicht verpflichtend.
    Darüber hinaus bieten wir:
    • WLAN mit kostenlosem Zugang zur medizinischen Fachportalen
    • auf Wunsch kostenlose Unterkunft im Personalhaus
    • eine direkte Bahnverbindung Aachen - Heinsberg(Gültigkeitsbereich Semesterticket NRW)
    • Verpflegung in unserer Cafeteria (Frühstück und Mittagessen)
    • die Bereitstellung und Reinigung der Dienstkleidung
    • eine faire Vergütung
    • eine mögliche Weiterbeschäftigung nach erfolgreichem Examen
    • und: ein motiviertes Team, das sich über interessierte junge Kolleginnen und Kollegen freut!
  • Kombination PJ-StelleDiese PJ-Stelle ist mit weiteren Stellen kombinierbar.
  • Ärztlicher Ansprechpartner während des PJ
Klinik-Anschrift

Bewertung

Derzeit liegen noch nicht genügend Bewertungen vor.