Klinikum Osnabrück GmbH

  • Abteilung: Medizinische Klinik II für Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie, diagnostische und interventionelle Endoskopie, Diabetologie und Ernährungsmedizin
  • Leiter der Abteilung: Priv.-Doz. Dr. med. Johannes Rey
  • Versorgungsstufe: Krankenhaus der Maximalversorgung

Informationen zur Klinik

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Medizinischen Klinik II für Allgemeine Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie, diagnostische und interventionelle Endoskopie, Diabetologie und Ernährungsmedizin würde sich freuen, Sie als PJler begrüßen zu dürfen. Mit einem neuen Chefarzt und einem jungen motiviertem Team an Oberärzten und Assistenzärzten ist es uns ein Anliegen den ärztlichen Nachwuchs in der Inneren Medizin mit besonderem Schwerpunkt in der Gastroenterologie, Hepatologie und Endoskopie zu fördern.

In unserer Klinik behandeln wir ein weites Spektrum an Erkrankungen in der Inneren Medizin. Unser besonderer Schwerpunkt liegt dabei in der Behandlung von Erkrankungen der Speiseröhre, Erkrankungen des Magen- und Darmtraktes, Erkrankungen der Leber und Bauchspeicheldrüse, sowie Erkrankungen des Stoffwechsels wie Zuckerkrankheit, Übergewicht und Mangelernährung. Unsere Sonographie und Endoskopie verfügt über alle modernen Verfahren in Diagnostik und Therapie.

Sowie im Curriculum Gastro PJ+ der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen (DGVS) vorgesehen werden Sie als PJler dem Chefarzt oder einem erfahrenen Oberarzt und einem Assistenzarzt als Mentor zugeordnet. Unser Ziel ist es neben theoretischen Kenntnissen auch praktische Fähigkeiten in speziellen gastroenterologischen Diagnostiken und Therapien zu vermitteln.

  • Dauer des PJ mindestens 8 Wochen
  • Anzahl der PJ-Plätze 2
  • Ansprechpartner für Bewerbung und Organisation
  • Stellen ID 1812

Spezifika der PJ-Stelle

  • AllgemeinesFür die Dauer Ihrer Ausbildung werden Sie von einem Assistenzarzt, sowie einem Oberarzt oder dem Chefarzt als Mentor begleitet. Er stellt sicher, dass Sie das Gastro PJ+ Curriculum ggf. um Ihre Wünsche und Vorstellung ergänzt durchlaufen.
  • Rotationsmöglichkeiten innerhalb des PJSie haben Rotationsmöglichkeiten in Kardiologie, Onkologie, Nephrologie, Pneumologie, Geriatrie, Palliativmedizin, Intensivmedizin, Notfallmedizin
  • StationenAbominal Pain Unit (APU), Pflegestationen, Sonographie, Endoskopie, Ernährungsmedizin.
  • Zusatzleistungenje nach persönlichen Wünsche möglich (z.B. Dienstbegleitung, Notfallendoskopie, Notaufnahme, Kapselendoskopie, Funktionsdiagnostik wie Manometrie oder ph-Metrie)
  • Kombination PJ-StelleDiese PJ-Stelle ist mit weiteren Stellen kombinierbar.
  • Ärztlicher Ansprechpartner während des PJ

Bewertung

Derzeit liegen noch nicht genügend Bewertungen vor.